Das bin ich


 

Niko Labohm

Student / Ostfriese / Genießer


Nachdem ich mein Studium der Politikwissenschaften in Hannover abgeschlossen habe, arbeite ich mittlerweile im Bereich des akademischen Controlling an einer niedersächsischen Hochschule. Mein Studium hatte natürlich nichts mit dem Thema dieses Blogs zu tun, was aber nicht bedeutet, dass ich mit Tee, Kräutern und Gewürzen nichts am Hut hätte, im Gegenteil: Als Ostfriese bin ich tatsächlich ganz klischeehaft mit Tee zu (fast) jeder Tageszeit aufgewachsen und das trifft bis heute zu. Dazu habe ich auch einen Beitrag geschrieben. Daraus ist seit meiner Zeit in Hannover ein Interesse an Tees im Generellen entstanden, sodass ich darüber jetzt gerne schreiben und meine Erfahrungen und Interessen mit Gleichgesinnten teilen möchte.
Das trifft genauso auf die Bereiche Heilkräuter und Gewürze zu.
Ich ging meinen Eltern schon früh damit auf den Nerven, dass sie doch bitte ein paar mehr Kräuter und Gewürze beim Kochen verwenden sollten und als ich bei meiner Oma ein altes Buch über Kräuterheilkunde in die Hände bekam, war auch da mein Interesse geweckt. Ich bin nach wie vor fasziniert von dem Gedanken, was uns die Natur an nützlichen, schmackhaften und gesunden Dingen bereitstellt und wie unendlich die Auswahl zu sein scheint.
Ich habe dazu jeweils kurze Beiträge geschrieben, wie ich zu den Themen gekommen bin und woher mein Interesse stammt. Welch bessere Gelegenheit als ein Blog gibt es, mein Interesse (und vielleicht auch meine Mitteilungsbedürftigkeit bezüglich dieses Themas) und meine Leidenschaft für Tees, Kräuter und Gewürze mit der Welt zu teilen und damit die Menschen zu erreichen, denen es ähnlich geht? Also hoffentlich dich, der du diesen Text gerade liest.
Wenn es dir auf meinen Seiten gefällt und du das Gefühl hast, etwas Schönes und Interessantes gelesen zu haben, empfehle meinen Blog gerne weiter.

Viel Spaß und Danke
Niko
Das Leben ist eindeutig zu kurz und zu wertvoll dafür, nicht jeden Tag mindestens einen bewussten Moment des Genießens zu beinhalten. Es sollte zumindest unser Ziel sein.